Die Chance auf den Gruppensieg gewahrt

Am heutigen Spieltag konnte die Mannschaft des UHC Wängi auf den Vollbestand seiner Kräfte zählen und zwei wichtige Siege im Kampf um den Gruppensieg einfahren.

UHC Wängi – emotion Weinfelden 9:0

UHC Wängi – UH Red Lions Frauenfeld II 3:2

Im ersten Spiel hiess der Gegner emotion Weinfelden. Gegen diese Mannschaft hatte das Fanionteam aus Wängi noch eine Rechnung offen, denn das Hinspiel ging mit Drei zu Zwei knapp verloren. Nach einer durchzogenen ersten Hälfte stand es 2:0 für die Hinterthurgauer. Während den zweiten 20 Minuten machte sich der Niveauunterschied sichtbar und so konnte der UHC Wängi einen ungefährdeten 9:0 Sieg einfahren.

Mental gestärkt durch die erste Partie empfing der UHC Wängi die Red Lions aus Frauenfeld zum zweiten Derby der Saison. Das erste Rencontre endete vor heimischem Publikum Unentschieden. Beide Mannschaften sind mit dem HC Rychenberg Winterthur in den Dreikampf um den Gruppensieg involviert. Somit war für alle Beteiligten klar, dass der Ausgang dieser Partie vorentscheidend sein kann.

Beide Mannschaften starteten schwungvoll in die Partie und es entwickelte sich ein sehr intensives und faires Spiel. Das Skore wurde in der 7. Minute durch den UHC Wängi eröffnet und konnte fünf Minuten später auf 2 zu 0 erhöhen. Die Frauenfelder scheiterten reihenweise an einem hervorragenden Torhüter und den blockenden Verteidiger des UHC Wängi. In der zweiten Hälfte verkürzten die Red Lions nach zehn Minuten im Powerplay auf Zwei zu Eins. Mit einem schönen Weitschuss ins weite Eck stellte das Fanionteam den Zwei-Tore-Vorsprung wieder her. Der Anschlusstreffer der Thurgauer Hauptstädter erfolgte wiederum in einer Überzahlsituation.

Im weiteren Spielverlauf stemmten sich die Löwen vehement gegen die Niederlage und scheiterten reihenweise an den blockenden Verteidiger des UHC Wängi. Den Sieg der Wängener sicherte der hervorragende Torhüter mit einer Glanzparade in letzter Sekunde.

Die Gegner der letzten Runde heissen Unihockey Zell-Turbi und HC Rychenberg Winterthur. Um das angepeilte Ziel der Hinterthurgauer Unihockeyaner, den Gruppensieg, zu erreichen müssen erneut zwei Siege her.

Wir freuen uns über jede Unterstützung am Sonntag, 15. März 2020, in der Kantihalle Frauenfeld um 10:55 (gegen Unihockey Zell-Turbi) und 12:45 (gegen HC Rychenberg Winterthur).